Fan-Rezepte

Schwierigkeitsgrad:
Rezept als PDF herunterladen
Name des Rezeptes: Vanille-Himbeer Biskuitrolle
Zubereitungszeit:
40 Minuten
Zutaten:
50 g Butter
3 Eiweiß
40 g Zucker
3 Eigelbe
2 EL Zucker
20 g Mehl
20 g Speisestärke
1 Vanilleschote (Mark davon)
1 EL Puderzucker
4 Blatt Gelatine
250 g Himbeeren
25 ml Smelk Haferdrink (Vanille Geschmack)
50 g Puderzucker, gesiebt
2 EL Smelk Haferdrink (Vanille Geschmack)
125 g Sahne
1 EL Puderzucker
So wird´s gemacht:
Die Butter bei mittlerer Hitze zerlassen und etwas abkühlen lassen.

Eiweiß steif schlagen, dabei nach und nach 40 Gramm Zucker einrieseln lassen.

Die Eigelbe mit den 2 EL Zucker schaumig schlagen und ein Drittel des Eischnees unterheben.

Mehl und Speisestärke auf die Eigelbmasse sieben und zusammen mit dem Mark einer Vanilleschote darunter rühren.
Danach den restlichen Eischnee zusammen mit der flüssigen Butter unterheben.
Die Biskuitmasse auf ein mit einem Backpapier oder einer Backmatte ausgelegtes Blech geben, gleichmäßig verstreichen und
im Ofen bei Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen.

Ein sauberes Küchentuch mit dem 1 EL Puderzucker bestäuben. Den Biskuitboden darauf stürzen, das Backpapier vorsichtig abziehen und den Biskuit abkühlen lassen.

ca. 2/3 der Himbeeren mit dem Puderzucker pürieren und durch ein feines Sieb streichen, dass die Beeren von den kleinen Kernchen getrennt werden. Zum Himbeermark dann die 25 ml Smelk Haferdrink (Vanille Geschmack) zufügen.

Inzwischen die Gelatine ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Die Gelatine sehr gut ausdrücken, in dem leicht aufgewärmten Smelk Haferdrink (Vanille Geschmack) auflösen und dann die flüssige Gelantine unter das Himbeermark rühren.

Die Sahne steif schlagen und mit den restlichen Himbeeren unter das Himbeermark heben.
Den Biskuitboden mit der Himbeersahne bestreichen, mit Hilfe des Küchentuches vorsichtig zusammenrollen und zugedeckt ca. 2 Stunden kalt stellen.

Erst kurz vor dem servieren die Biskuitrolle mit Puderzucker bestäuben und in Scheiben schneiden.



Tipp: Der Biskuitteig ist so weich, das er nicht bricht, deshalb muss man ihn nicht extra aufrollen und in dieser Position abkühlen lassen. Man kann ihn flach auf dem Tuch abkühlen lassen, mit der Creme bestreichen und erst zum Schluss aufrollen. So wie ich es beschrieben habe. Gelingt immer und schmeckt super!! Keine Angst!
Dieses Rezept reicht für 4 Portion/-en
Jetzt eigenes Fan-Rezept hinzufügen